Hyperpigmentierung: Diese Morgenroutine hilft bei Hyperpigmentation!

Hyperpigmentierung ist hart zu behandeln. Wir zeigen dir in dieser Morgenroutine, wie es klappen kann. Unsere Lieblingsprodukte und mögliche Alternativen. Hyperpigmentation? Nein danke!
Hyperpigmentierung Morgenroutine Hyperpigmentation

Wer Hyperpigmentierung loswerden will braucht vor allem einen langen Atem. Wir haben lange damit gekämpft und kämpfen auch heute noch immer wieder gegen dunkle Pigmentflecken an.

Das heißt aber auch: Wir haben viel Erfahrung sammeln dürfen und können dir deshalb an dieser Stelle die perfekte Morgenroutine für Hyperpigmentation präsentieren. Jedes Produkt ist darauf ausgerichtet, gezielt gegen Überpigmentierung zu wirken.

Wichtig vorab: Solltest du bisher noch wenig Erfahrung mit Actives haben, dann baue diese Produkte nach und nach in deine Routine ein, um deine Haut nicht zu überfordern.

AHA Peeling für glatte Haut

Diesen Schritt empfehlen wir natürlich nicht täglich, sondern vielmehr an maximal zwei bis drei Tagen in der Woche. je nachdem, wie stark das Peeling ist und wie (un-)empfindlich deine Haut ist. Ein AHA Peeling hilt, die oberste Hautschicht zu exfolieren und so nach und nach auch Hyperpigementierung abzutragen.

Wir lieben das AHA-Peeling von Isntree* (100ml, 12€). Es enthält jeweils 4% Lacitc Acid (Milchsäure) und Glycolic Acid (Glykolsäure). Damit deine Haut nicht zu sehr irritiert wird, enthält es beruhigende Stoffe wie Centella Asiatica und Aloe. Feuchtigkeit liefern Hyaluron, Glycerin und Butylene Glycol.

Als Alternative haben wir auch bereits das AHA Peeling von Jungglück getestet, greifen inzwischen aber lieber zu Isntree. Wir wenden das AHA Peeling dabei eher als Maske an: Vor dem Duschen tragen wir das AHA Peeling für 10-15 Minuten auf und waschen es dann mit lauwarmen Wasser ab.

Wenn du fettige Haut hast, kannst du bei Bedarf jetzt noch einen sanften Reiniger zum Abwaschen nutzen. Normale und trocken Hauttypen verzichten am Morgen besser auf eine Reinigung, um die Lipidbarriere deiner Haut zu schonen.

Der perfekte Toner für Hyperpigmentation

Wir lieben es, unsere Routine mit einem Toner zu starten. Feuchte Haut ist hilfreiche, um die dann folgenden Actives besser aufnehmen zu können.

Gegen dunkle Flecken sind wir ein großer Fan des Rice Toner* von I’m From (150ml, 23€). Wir haben die erste Flasche schon leer und die nächste schon auf unserem YesStyle Merkzettel vorgemerkt. Ein unglaublich leichter Toner, der für alle Hauttypen geeignet ist.

Der Toner enthältüber 77% Goami Extract! Dieses Extrakt nährt deine Haut und kann helfen, deine Haut erstrahlen zu lassen.

Alpha Arbutin oder Azelaic Acid hellen dunkle Flecken auf

Wir mögen das Alpha Arbutin 2% + HA* Serum von The Ordinary (30ml, 9€). Alpha Arbutin hilft, Pigmentflecken aufzuhellen und dank Hyaluron wird die haut gleichzeigt mich Feuchtigkeit versorgt.

Als Alternative gibt es Alpha Arbutin auch in Creme Form von TOSOWOONG* (50ml, 16€). Die haben wir bereits zuhause, konnte sie aber ehrlich gesagt noch nicht testen. Damit könntest du dir einen Schritt in der Routine sparen.

Auch Azelaic Acid hilft nachweislich gegen Hyperpigmentation. Preiswert von The Ordinary mit der Azelaic Acid Suspension 10%* (30ml, 7€ – hier im Test) oder in einer besseren Formulierung von Paula’s Choice mit dem 10% Azelaic Acid Booster (30ml, 37€). Beide Produkte sind etwas „dicker“ formuliert und deshalb tragen wir sie lieber nach dem Vitamin C Serum auf.

Vitamin C gegen Hyperpigmentieriung

Vitamin C ist ein großartiger Wirkstoff, wenn du Hyperpigmentierung behandelt willst!

Auf dem Thron sitzt natürlich das C E Ferulic* Serum von SkinCeutlicals (30ml, 155€). Das Serum hat die meisten Forschung als Basis und hilft nachweislich.

Aber es geht natürlich auch günstiger: Im mittleren Segment ist sicherlich der Vitamin C15 Super Booster* von Paula’s Choice (20ml, 54€) eine wirklich gute Wahl. Hier bekommst du eine sehr gute Balance zwischen wissenschaftlicher Effektivität und Preis!

Auch Vitamin C Derivate können bei Hyperpigmentation helfen. Wir nutzen gerne das preiswerte Vitamin C Serum von The Inkey List (30ml, 15€).

Creme mit Niacinamide

Mit unserer Creme wollen wir uns auf die Stärkung unserer Hautschutzbarriere konzentrieren. Denn: ein starke, gesunde Haut ist die Basis für ein strahlendes Hautbild!

Wir lieben dabei Cremes von PURITO, insbesondere die Centella Unscented Recovery Cream* (Witch Hazel Free) (50ml, 14€). Sie enthält 50% Centella Asiatica Extract zur Reduzierung von Entzündungen und Irritationen sowie 2% Niacinamide zur Regulierung deiner Talgproduktion.

Als Alternative mögen wir natürlich auch CeraVe* (52ml, 10€)! Auch hier stärken Ceramide deine Hautschutzbarriere und Niacinamide ist auch enthalten.

Extrem wichtig: Sonnenschutz!

Ohne Sonnenschutz geht es nicht! Also grundsätzlich nicht, aber besonders bei Hyperpigmentierung nicht! UV Strahlen können nicht nur deine Haut schädigen, sondern fördern auch Hautalterung. Hautalterung wird neben Falten auch durch Hyperpigmentation sichtbar.

Deshalb gilt für uns: Wir tragen Sonnenschutz. Großzügig aufgetragen und das mehrmals am Tag.

Wenn du empfindliche Haut hast, dann empfehlen wir die die mineralische Sonnencreme von Benton* (50ml, 13€). Bei Rötungen kannst du zudem auf die Cetaphil RednessControl SPF 30* (50ml, 18€) zurückgreifen.

Alternativ: Einfach eine Sonnencreme mit mindestens SPF30, die du gerne trägst.

Du hast noch Fragen oder andere Actives und Produkte, die dir geholfen haben? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.