Haut reparieren: Diese Routine stellt deine Hautschutzbarriere wieder her

Deine Haut ist irritiert? Es juckt und brennt? Deine Haut löst sich ab? Mit unseren Tipps und Produktempfehlungen stellst du deine Hautschutzbarriere wieder her!
kaputte haut hautschutzbarriere reparieren

Du hast es also geschafft. Herzlichen Glückwunsch. Deine Hautschutzbarriere ist zerstört und jetzt brennt alles, deine Haut pellt sich ab und/oder du hat starke Rötungen. Super gemacht! Und das alles nur, weil du mal wieder zu viele Actives angewendet hast. Hat sich ja richtig gelohnt?

Ok, wir beenden den vorwurfsvollen Ton an dieser Stelle und wollen dich stattdessen loben: Gut, dass du dich jetzt um die Reparatur deiner Hautschutzbarriere kümmern willst!

Auch wir waren bereits in dieser misslichen Lage und haben an dieser Stelle unsere besten Tipps und Produktempfehlungen zusammengefasst, damit deine Haut schnell wieder gesund ist.

Wichtig vorab: Solltes du starke oder länger anhaltenden Symptome haben, wende dich bitte an einen Dermatologen.

Schützenden Morgenroutine für eine geschädigte Hautschutzbarriere

Der Fokus unserer Morgenroutine liegt auf dem Schutz deiner Haut.

Sofern du nicht sehr fettige Haut hast, raten wir von einer Reinigung am Morgen ab, um deine Heut nicht noch mehr zu irritieren. Bei fettiger Haut findest du in der Abendroutine einige Empfehlungen für die Gesichtsreinigung. Für alle anderen Hauttypen empfehlen wir, einfach das Gesicht mir lauwarmen (!) Wasser kurz abzuspülen.

Haut beruhigen

Grundsätzlich ist unsere Empfehlung: Halte deine Routine so minimalistisch wie möglich. Maximal drei Produkte und verzichte unbedingt auf starke Actives (Peelings, Retinol etc.).

Dennoch haben wir gerne eine beruhigende Grundlage für die den Tag. Dabei schätzen wir besonders diese beiden sanften Toner: Der Soon Jung pH 5.5 Relief Toner* von Etude House (180ml, 16€) mit Panthenol und Madecassoside mildert Irritationen. Der Purito Centella Unscented Toner* (200ml, 18€) mit 10% Centella Asiactica Extract reduziert Entzündungen und beruhigt.

Sage und Schreibe 80% Centella Asiatica Extract gibt es mit dem Goodbye Redness Centella Gel* von Benton (100g, 14€), das – wie der Name bereits verrät – Rötungen reduziert.

Als Creme empfehlen wir für normale bis trockene Haut CeraVe (vgl. unten) und für normale bis fettige Haut die Centella Calming Gel Cream* von iUNIK (60ml, 12€).

Haut schützen

Sonnenschutz ist immer wichtig. Zu jeder Jahreszeit und bei jeder Witterung. Aber besonders dann, wenn deine Hautschutzbarriere beeinträchtigt ist, ist Sonnenschutz nochmals besonders wichtig.

Unsere Empfehlung: Wenn du deine aktuelle Sonnencreme gut verträgst und sie mindestens LSF30 Breitbandschutz hat, verwende sie einfach weiter.

Mineralische Filter sind bei empfindlicher Haut oft besser geeignet, da sie tendenziell sanfter sind. Wir mögen die Benton Mineral Suncream* (50ml, 13€) mit SPF 50 sowie besonders bei Rötungen die Redness Control getönte Tagespflege SPF 30* von Cetaphil (50ml, 20€).

Ein neues Highlight in unsere Sonnencreme Sammlung ist der Cicaplast Baume B5 SPF 50+* von La Roche Posay (40ml, 12€). Diese ist so reichhaltig, dass wir mit normaler Haut auf eine Tagescreme verzichten können. Die Sonnencreme mit chemischen Filtern ist intensiv pflegend (nicht für fettige Hauttypen geeignet) und hinterlässt ein glänzendes Finish.

Pflegende Abendroutine für die Wiederherstellung deiner Hautschutzbarriere

Abends wollen wir uns auf die Pflege der Haut konzentrieren

Sanfte Reinigung

Bei der Reinigung deiner Haut hast du mehrer Optionen zur Auswahl. Dies kommt ganz auf deine persönlichen Präferenzen an, welche Produkte du Tagsüber verwendet hast, wie es deiner Haut gerade geht und welchen Hauttyp du hast. Wir sehen grundsätzlich drei Möglichkeiten für eine sanfte Reinigung:

Reinigung mit einem Cleansing Balm: Ein Reinigungsbalsam löst sanft deine Sonnencreme (und auch Make-Up) ab und lässt sich dann gut mit Wasser abspülen. Wir mögen den Oat Cleasning Balm von The Inkey List (150ml, 11€), der mit Hafer Rötungen reduziert und deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Reinigung mit Mizellen: Mizellenwasser können ebenfalls deine Haut sanft reinigen. Dazu schließen sich um fettlöslichen Kosmetikprodukte (z.B. Sonenncreme) kleine Mizellenkügelchen, die sich dann einfach abspülen lassen.

Diese Produkte sind einen Blick wert: Sensibio H2O* von Bioderma (250ml, 9€) für empfindliche Haut, bei Rötungen und ebenfalls von Bideoderma Sensibio H2O AR* (250ml, 11€) sowie für empfindlich und trockene Haut das Milky Mizellen Reinigungswasser All-in-1 von Garnier (400ml, 4€).

Die Klassiker der sanften Reinigung: Auch eine Möglichkeit: Sanfte Reinigung mit Waschlotion, z.B. CeraVe feuchtigkeitsspendende Reinigungslotion* (236ml, 9€). Alternativ haben wir hier sanfte K-Beauty Reiniger für euch getestet.

Aufbauende Pflege

Zeit, deine Haut zu regenerieren und deine Hautschutzbarriere mit pflegenden Stoffen zu versorgen. Gerne kannst du nach der Reinigung zuerst wieder einen der oben genannten Toner anwenden.

Wenn deine Haut nicht zu empfindlich ist, kannst du vor der Creme noch ein aufbauendes Serum nutzen. Wir lieben das Centella Unscented Serum* von Purito (60m, 15€) mit Centella und Peptiden.

Der Fokus sollte aber auf deiner Creme liegen. Hier wollen wir die unbedingt eine Produkt mit Ceramiden ans Herz legen. Diese hautidentischen Inhaltsstoffe kommen natürlicherweise in deiner Haut vor und bilden einen schützende Schicht. Dabei kannst du ganz klassisch es auf die feuchtigkeitsspendende Creme von CeraVe* (52ml, 10€) setzen.

Alternativen: Von Purito mögen wir die Centella Unscented Recovery Cream* (50ml, 15€) und für trockene Haut die Dermide Cica Barrier Nachtcreme* (80ml, 15€). Die beste Pflege bekommst du sicherlich mit der Triple Lipid Restore 2:4:2* Creme von Skinceuticals (48ml, 132€).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.