Guide: Mischhaut

hauttyp_mischhaut

Wodurch zeichnet sich Mischhaut aus?

Mischhaut erfordert viel Liebe von dir, da sie nicht immer ganz einfach zu verstehen ist. In der Regel ist Mischhaut dadurch charakterisiert, dass dein Gesicht Stellen hat, an denen die Haut eher fettig ist und andere Stellen an denen ei Haut normal ist oder zu Trockenheit neigt. Oftmals ist die T-Zone, also der Bereich von Stirn und Nase (und manchmal auch bis zum Kinn), der eher ölige Teil. Die Schläfen, Wangen sowie der Hals zählen dagegen oft zu den Stellen, die zur Trockenheit neigen können. 

Wie kann ich feststellen, ob ich Mischhaut habe?

  1. Wasche dein Gesicht mit einem sanften Reiniger 
  2. Verwende keine weitere Produkte
  3. Warte zwei Stunden
  4. Deine Haut glänzt an ausgewählten Stellen (z.B. T-Zone, also Nase und Stirn) und ist sonst aber eher trocken? Du hast Mischhaut
  5. Das trifft nicht auf dich zu? Probiere unseren Hauttypen-Test aus

Welche Produkte und Wirkstoffe helfen bei Mischhaut?

Kurzgesagt: Es helfen diejenigen Produkte, die der konkreten Hautstelle am besten passen. Das heißt auf den eher öligen Stellen verwendest du Produkte, die gut dabei helfen, die Talgproduktion zu reduzieren und die Haut zu reinigen. An den eher trockenen Stellen hilft es, verstärkt pflegende Produkte einzusetzen. Das ist leichter gesagt als getan. Deshalb hier unsere Tipps:

  1. Wenn die fettigen Stellen zu besonder starker Talproduktion neigen und die trockenen Stellen sehr trocken sind, dann lohnt es sich schon im ersten Schritt bei der Reinigung auf zwei unterschiedliche Reiniger zu setzen. Alternativ kannst du es auch mit einem sanften Reiniger für normale Haut probieren. 
  2. Multi-Masking: Verwende an zwei Abenden in der Woche Masken. Und zwar jeweils zwei gleichzeitig! An den öligen Stellen z.B. eine Lehmmaske oder chemische Peelings (BHA Salicylsäure und AHA Peelings), für die trockene Haut pflegende Masken
  3. Verwende unterschiedliche Sera für die Hautstellen. Aufgrund ihrer Dickflüssigkeit lassen sie sich gut gezielt auftragen. Für die fettenden Teile empfehlen wir ein Serum mit Niacinamid + Zink, für die trockenen beispielsweise Hyaluron.
  4. Als Creme empfehlen wir eine Creme für normale Haut. Wie immer gilt: Sonnencreme nicht vergessen!

Für weitere Informationen und Empfehlungen kannst du dir unseren Guide für trockenen haut, normale Haut und fettige Haut durchlesen.

Was gilt es bei Mischhaut zu beachten?

Wie du sicher schon gemerkt hast gibt es bei Mischhaut vieles zu beachten. Am besten hilft hier sicher: Ruhe bewahren und jeden Morgen und Abend gezielt diejenigen Produkte anwenden, die den Bedürfnissen deiner Haut gerecht werden. Du schaffst das! Grundsätzlich gilt, dass du bei Mischhaut besonders darauf achten solltest, nicht ein falsches Produkt auf den falschen Stellen zu verwenden.