Mit diesen Tipps kaufst du günstig Gesichtspflegeprodukte ein!

Wir lieben Gesichtspflege und ja, wir kaufen viel zu viele Produkte. Dabei haben wir gelernt, wie wir Geld sparen können und diese Tipps teilen wir hier gerne mit dir.
Geld sparen Gesichtspflege shopping günstig

Vorneweg: der meist zitierte Spruch von den diesen ganzen US-Dermatologen auf TikTok und Co. ist sicherlich „simplify your routine and stick with it“. Das heißt, deine Routine muss eben nicht 13 Schritte haben und jede Woche mit neuen Produkte starten. Stattdessen ist dein Geld besser investiert, wenn du gezielt Produkte nutzt, die deinen Hautbedürfnissen entsprechen und diese kontinuierlich anwendest.

Um beispielsweise erste Erfolge mit Retinol für Anti-Aging zu sehen, können gut drei Monate ins Land gehen. Deshalb unser Rat: Lege deine Ziele fest, finde passende Produkte und bleib ihnen zumindest ein paar Wochen treu.

Aber wir wissen ja: Bei uns Skincare Junkies hilft das alles nichts. Neue Produkte sind zu verlockend, deshalb hier unsere Tipps, um dennoch deinen Geldbeutel zu schonen 🤑

Tipp #1: Coupons nutzen!

Auch wenn Couponing in Deutschland nicht den selben Stellenwert wie in den USA hat, so gilt dennoch: Mit Coupons kannst du richtig sparen.

Shop-Apotheke* (mit La Roche Posay, Vichy, Eucerin, Vichy, Cetaphil, CeraVe und viele mehr) bietet beispielsweise aktuell Neukunden 15% für die erste Bestellung!

Bei YesStyle* (mit Purito, Soon Jung, Dear Klairs, Benton, CosRx und viele mehr) gibt es praktisch immer mindestens 10% durch wechselnde Aktionen. Oftmals sind diese Codes an einen geringen Mindestbestellwert gebunden.

Extra-Tipp: Es gibt einige Browser-Erweiterungen, die dich automatisch auf Coupons* aufmerksam machen, wenn du im deinen Warenkorb auf einer Seite anschaust. Wir nutzen dazu Honey*. Bei Honey sammelst du zudem Punkte, die du dann wieder gegen Gutscheine eintauschen kannst.

Tipp #2: Newsletter abonnieren!

Hast du gewusst, dass Paula’s Choice am Weltfrauentag 20% auf ALLES (!!!) gegeben hat? Nein? Dann hast du wohl den Newsletter nicht abonniert. Pünktlich um acht Uhr morgen zugestellt und dann ausgewählte Produkte günstig gekauft.

Um von solchen Aktionen profitieren zu können haben wir folgende Hinweise:

  1. Newsletter nur von deinen Lieblingsmarken / Lieblingsshops abonnieren – so behältst du den Überblick in deinen Posteingang
  2. Wenn ein guter Rabatt angekündigt wird, ist es hilfreich schon vorher eine Liste mit gewünschten Produkte zu haben. So behältst du einen kühlen Kopf, kaufst nur die wirklich guten Produkte für dich und schonst deinen Geldbeutel ohne in einen Kaufrausch zu fallen.
  3. Manche Aktionen findest du auch nur auf Social Media, für Beauty solltest du zumindest auf Instagram auch deinen favorisierten Marken folgen.

Viele Unternehmen bieten dir zudem bei einer Newsletter-Anmeldung entweder einen Gutschein (meist 5 bis 10€) oder einen Rabattcode (meist 10 bis 15%) für deinen nächsten Einkauf an.

Tipp #3: Abwarten!

Geduldig sein will gelernt sein, kann die aber bare Münze sparen.

Neben den bereits bekannten Rabattcodes (Tipp #1) haben viele Shops auch oft Aktionen zu Marken oder zu einzelnen Produkten. Ob wir unsere Lieblinge von Purito* heute bestellen oder wir noch ein paar Wochen warten, macht ja erstmal keinen Unterschied.

Deshalb empfehlen wir die unbedingt, die Favoriten-Listen der Shops zu nutzen. So hast du erstens einen Überblick über alle für dich relevanten Produkte. Zweitens siehst du immer sofort, welche Produkte gerade im Angebot sind und kannst dann diese gezielt bestellen.

Außerdem ist Abwarten immer gutes Korrektiv: Ab und an verfallen auch wir in eine Hype-Blase und MÜSSEN ein Produkt haben. Wenn du die aber angewohnt hast, immer etwas zu warten vor einer Bestellung, musst du das Produkt vielleicht ein paar Wochen später gar nicht mehr so dringend haben.

Tipp #4: Preisvergleiche nutzen!

Auch wir haben unsere Lieblingsshops, aber es kann sich lohnen, auch mal woanders vorbei zu schauen.

Immer hilfreich ist es zumindest auch auf der Hersteller Website vorbeizuschauen. Dort läuft vielleicht gerade eine Aktion oder die Händler verkaufen einfach grundsätzlich etwas teurer. Diese Erfahrung haben wir zum Beispiel bei The Ordinary* gemacht: Hier ist die Ordinary Website meist günstiger als andere Händler.

Für Produkte, die es in Apotheken gibt, nutzen wir auch gerne mal einen klassischen Preisvergleicher wie idealo.de*.

Extra-Tipps: Versandkosten nicht vergessen. Also dann drei Produkte über drei Shops zu bestellen und jeweils Versandkosten zu zahlen wird oft teurer als bei einer gesammelten Bestellung aufgrund des Einkaufswert gratis Versand zubekommen.

Viele Spaß mit deinen neuen Produkten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.