Guide: Fettige Haut

hauttyp_fettige_haut

Wodurch zeichnet sich fettige Haut aus?

Positiv ausgedrückt könnte man sagen: Deine Haut bringt ein natürliches Strahlen mit sich. Neben einer erhöhten Produktion von Talg (fettiger Film auf der Haut) kann fettige Haut im Vergleich zu den anderen Hauttypen eher zu Akne und Pickel neigen.

Wie kann ich feststellen, ob ich fettige Haut habe?

  1. Wasche dein Gesicht mit einem sanften Reiniger 
  2. Verwende keine weitere Produkte
  3. Warte zwei Stunden
  4. Deine Haut glänzt (leicht)? Dein Hauttyp: fettig
  5. Das trifft nicht auf dich zu? Probiere unseren Hauttypen-Test aus. 

Welche Produkte und Wirkstoffe helfen bei fettiger Haut?

Für dich zählen Reiniger zu deinen besten Freunden. Deshalb gilt: verwende einen wasser-basierten Reiniger nicht nur am Abend, sondern auch am Morgen. Wichtig: Ein guter Reiniger trocknet deine Haut nicht aus, sondern entfernt nur den überschüssigen Talg.

Auch chemische Peelings können dir helfen, da sie helfen, dein Hautbild zu klären. Insbesondere BHA Peelings aus Salicylsäure können zu einer deutlichen Verbesserung beitragen. AHA Peelings helfen, deine Haut zu erneuern und können so dazu beitragen Aknenarben schneller aufhellen zu lassen. 

Als Serum bietet sich eine Kombination von Niacinamid und Zink an. Achte bei der Wahl deiner Cremes darauf, dass diese nicht zu fettend sind, sondern deiner Haut vor allem Wasser zuführen. Wir sind ein Fan von Gel-Produkten. Verwende zum Abschluss eine leichte, mattierende Sonnencreme (und natürlich wie immer mindestens SPF 30). 

Was gilt es bei fettiger Haut zu beachten?

Der Grundsatz “Haut austrocknen” hat lange ausgedient, denn auch fettende Haut muss ausreichend mit Nährstoffen versorgt und hydriert werden, um gut funktionieren zu können. Produkte, die deine Haut kurzzeitig austrocknen, erzielen zwar zuerst den gewünschten Effekt, regen deine Haut auf lange Sicht aber dazu an, noch mehr Talg zu produzieren.

Sofern deine Haut nicht reif oder empfindlich ist, halte Abstand von Produkten die sich als “reichhaltig”, “besonder pflegend” oder “intensiv pflegende” bezeichnen. Wir empfehlen auch, deine Make-Up soweit wie möglich zu reduzieren und insbesondere auch stark deckende Concealer oder Foundations zu verzichten, da diese deine Poren weiter blockieren können.