How To: Vitamin C Serum selbst herstellen

Vitamin C Serum ist nicht nur instabil sonder auch oft teuer. Wir stellen dir hier vor, wie du ein gutes Serum mit Ascorbinsäure selbst herstellen kannst.
Anleitung_Vitamin_C_Serum_herstellen_DIY

Es gib vielfältig Gründe, ein eigenes Vitamin C Serum herzustellen. Einerseits sind Vitamin C Sera super instabil sowohl gegen Hitze als auch gegen Licht und müsse im richtigen pH-Wert 3-4 formuliert sein. In der Regel gibt es als Konsument keine Möglichkeit zu prüfen, wie das Serum hergestellt wurde, und ob es beispielsweise schon lange gelagert ist oder beim Transport hohen Temperaturen ausgesetzt gewesen ist. 

Um diesen Problemen entgegenzuwirken gibt es die Möglichkeit, Vitamin C mit Vitamin E und Ferulasäure zu kombinieren. Das macht beispielsweise SkinCeuticals in seinem hochgelobten C E Ferulic Serum*. Das kostet dann aber auch für 30ml 130€ und ist uns ehrlich gesagt zu teuer.  Andere Vitamin C Serums wiederum sind einfach mangelhaft.

Die Lösung: Wir stellen unser eigenes Vitamin C Serum her. Hier können wir sowohl die Stärke selbst bestimmen als auch eine schnelle Herstellung in nur 5 Minuten durchführen. Da wir immer nur kleine Mengen herstellen (maximal 20ml), und das Serum so innerhalb von maximal 10 Tag aufbrauchen können, bleibt das Serum bis dahin auch stabil genug. Und das Beste: Es ist super günstig!

Nein, wir tröpfeln nicht einfach Zitronensaft auf unser Gesicht (und du solltest das auch auf keinen Fall machen!). Stattdessen stützen wir uns auf Wissenschaft: Michelle Wong hat einen PhD in Chemie und erklärt auf ihrem Blog und YouTube-Kanal alles rund um Gesichtspflege. Im folgenden stellen wir auch ihre Anleitung zur Herstellung eines Vitamin C Serums vor. 

Einkaufsliste Vitamin C Serum

Wir hatten bereits einige dieser Sachen zu Hause und haben noch ca. 28€ ausgegeben. Davon war die Feinwaage mit 15€ die teuerste Anschaffung. Die Gesamtkosten bei kompletter Neuanschaffung betragen ca. 65€. Damit können wir literweise Serum herstellen. 

Um 20ml unseres Vitamin C Serums herzustellen, benötigen wir:

Zutaten 10% Ascorbic Acid Serum

  • 18g Deionisiertes Wasser
  • 2g 100% Ascorbinsäure Pulver 
  • Natron

Wir wollen die an dieser Stelle vorstellen, wie du ein 10%iges Vitamin C Serum herstellen kannst. Für 20ml bedeutet das ein Verhältnis von 2g Ascorbinsäure zu 18g Wasser. Natürlich kannst du auch ein stärkeres oder schwächeres Vitamin C-Serum herstellen. Allerdings gibt es keine Beweise, dass eine Konzentration von mehr als 20% hilfreicher ist.

Stattdessen nehmen ab 20% Hautirritationen zu. Deshalb raten wir zu Konzentrationen von 5 bis maximal 20%. Dazu beträgt das Verhältnis Ascorbinsäure:Wasser für 20ml dann 1g:19g beziehungsweise maximal 4g:16g. Solltest du noch keine Erfahrung mit Vitamin C haben, empfehlen wir mit 5%iger Lösung zu starten. 

Anleitung Herstellung Vitamin C Serum

Hinweis: Du stellst eine Säure her. Säuren haben ätzende WIrkung haben. Achte darauf, dich ausreichend zu schützen. 

  1. Bereite das Braunglas inklusive Verschluss vor: Mehrmals zuerst mit Leitungswasser, dann gründlich mit dem Alkohol und abschließend mit dem deionisiertem Wasser ausspülen. Lufttrocknen lassen.
  2. Richte dir eine saubere Arbeitsfläche her.
  3. Stelle das Glas auf die Waage (Tara Taste) und nutze die gekaufte 5ml Pipette, um 10g des Wassers ein zufüllen. 
  4. Nutze einen kleinen Löffel, um 2g Ascorbinsäure Pulver hinzu zugeben (dazu kann es hilfreich seine einen kleinen Trichter, z.B. selbst gebastelt aus Papier, zu verwenden). 
  5. Verschließe das Gefäß gut und mixe durch leichtes Schütteln alles gut durch.
  6. Fülle die restlichen 8g des Wasser ein. Wieder gut mixen. 
  7. Bestimme den pH-Wert. Dazu hältst du dich an die Anleitung deiner Teststreifen. Wir hatten einen pH-Wert unter 3, Ziel ist ein pH-Wert von 3 bis 4. 
  8. Um den pH-Wert der Säure anzuheben, gibst du nach und nach immer ein Wenig des basischen Natrons dazu. Dazu haben wir die Rückseite (den Holzstiel) eines Streichholzes genutzt und uns langsam rangetastet. Bei der Reaktion des Natrons mit der Ascorbinsäure-Lösung entsteht CO2-Gas. Wichtig: Lass die Reaktion vollständig ablaufen, bevor du das Gefäß schließt, sonst kann aufgrund der Gasbildung Überdruck entstehen.  
  9. Bestimme nach jeder Zugabe des Natrons und Abschluss der Reaktion den pH-Wert erneut, bis du einen pH-Wert zwischen 3 und 4 erreicht hast. Wir haben dazu einige Runden gebraucht. 
  10. Das Glas noch einige Minuten offen stehen lassen, damit auch wirklich die letzte Reaktion abgelaufen ist. Dann gut verschließen und Glas in Aluminiumfolie einwickeln. 
  11. Wichtig: Vor der ersten Anwendung auf deinem Gesicht raten wir unbedingt zu einem Test auf Verträglichkeit
  12. Das Serum innerhalb von maximal 10 Tagen aufbrauchen.