produktarten_serum

Unsere Lieblinge: Sera!

Wann und wie werden Sera angewendet?

Wenn du einen Toner verwendest, dann folgt darauf ein Serum. Andernfalls wendest du das Serum nach der Reinigung und gegebenenfalls nach der Verwendung von chemischen Peelings an. Sera sollten immer vor Cremes aufgetragen werden. In der Regel gibst du ein bis zwei Tropfen auf deine Fingerspitzen uns massierst das Serum sanft auf deinem ganzen Gesicht oder an ausgewählten Stellen ein. 

Was sind die Vorteile von Sera?

Wir lieben Sera! Warum? Weil ein Serum in der Regel intensive Konzentrationen an aktiven Wirkstoffen enthält und dich so perfekt dabei unterstützen kann, deine perfektes Hautbild zu erreichen. Wir sind uns sicher: Für jedes Bedürfnis und jeden Hauttyp kannst du ein passendes Serum finden: Von Anti-Aging über Reduzierung von Rötungen bis hinzu Textur-Verbesserungen!

Was ist bei der Verwendung von Sera zu beachten?

Du bist jetzt auch angefixt? Dann sind hier unsere Anwendungstipps: Überlade eine Routine nicht mit zu vielen Sera. Wir empfehlen: Maximal zwei pro Routine zu verwenden und dann auch nur, wenn du keine Maske anwendest. Sonst kannst du deine Haut auch mit zu vielen Wirkstoffen überfordern. Achte außerdem auf die Wirkstoffe: Auch in einem Serum kann sich beispielsweise Retinol, Vitamin C oder ein chemisches Peeling verstecken, die du individuell nur einmal pro Routine verwenden und auch in einer Routine nicht miteinander kombinieren solltest. 

Was ist der Unterschied zwischen Serum, Essenz und Ampulle?

Ehrlich gesagt halten wir das vor allem für Marketing, um dir mehr Produkte verkaufen zu können. Eine Essenz ist oft das Extrakt eines einzelnen Pflanzenwirkstoffs – muss es aber nicht immer sein.

Ausgewählte Lieblings-Sera