Was ist die richtige Reihenfolge für deine Morgenroutine?

Deine Morgenroutine sichert dir einen erfolgreichen Start in den Tag. Nutze sie als Ritual, um nicht nur deine Haut für den Tag zu wappnen sondern auch, um die selbstbewusst den Tag vorzunehmen! Hier unsere Empfehlung nach Hauttypen und je nachdem wie viel Zeit du hast.
faq_gesichtspflege_reihenfolge_morgenroutine

Deine Morgenroutine sichert dir einen erfolgreichen Start in den Tag. Nutze sie als Ritual, um nicht nur deine Haut für den Tag zu wappnen sondern auch, um die selbstbewusst den Tag vorzunehmen! Hier unsere Empfehlung nach Hauttypen und je nachdem wie viel Zeit du hast. Tipp: Achte bei der Produktauswahl immer darauf, dass die zu deinem Hauttyp und deinen Bedürfnissen passen. Jede Routine startet grundsätzlich mit Händewaschen. 

Morgenroutine: 2 Schritte

Für normale Haut, empfindliche Haut, trockene Haut

  1. Creme / Tagespflege
  2. Sonnenschutz

Ja, der Sonnenschutz ist bei jeder Morgenroutine Pflicht, auch wenn es regnet, Winter ist oder du den ganzen Tag nur drinnen bist!

Morgenroutine: 3 Schritte

Für fettige Haut, Mischhaut

Optional: Normale Haut, empfindliche Haut, trockene Haut

  1. Wasserbasierter Reiniger
  2. Creme / Tagespflege
  3. Sonnenschutz

Tipp: Wenn es am Morgen besonders schnell gehen muss, stellt dir deinen Reiniger in die Dusche. Achte beim Duschen immer darauf, dass dein Gesicht nur mit (lau-)warmen Wasser in Berührung kommt. 

Morgenroutine: All-In

Für: Alle Hauttypen

  1. Wasserbasierter Reiniger (für fettige Haut und Mischhaut; optional für normale, empfindliche und trockene Haut)
  2. Toner
  3. Vitamin C 
  4. Serum (wenn du kein Vitamin C verwendest, dürfen es auch zwei sein)
  5. Creme / Tagespflege
  6. Augencreme (wenn deine Augenpflege ein Serum ist, dann bitte nach Serum auftragen)
  7. Sonnenschutz

Tipps: Für empfindliche Hauttypen empfiehlt es sich, immer Produkte langsam nach und nach einzuführen und immer auf gute Verträglichkeit (auch in Kombination der Produkte) zu achten.